Flexdruck/Flockdruck

  • Beim Flexdruck | Flockdruck wird das Druckmotiv aus speziellen, einfarbigen Kunststofffolien mit einem Plotter geschnitten und dann mit Hilfe einer Transferpresse unter Druck und Hitze auf das Gewebe übertragen.
  • Neben Baumwoll-Geweben können auch Polyester-, Nylon-, Viskose- sowie Mischgewebe bedruckt werden.
  • Die Oberfläche von Flexfolien ist glatt bis matt/weich, dagegen Flockfolien sind samtartig.
  • Da mit dieser Drucktechnik lediglich Vektorgrafiken bis zu 3 Farben ohne Farbverläufe gedruckt werden können, eignet sie sich insbesondere für den Druck von Schriftzügen, Piktogrammen, Logos und ähnlichen Motiven.
  • Flexdrucke | Flockdrucke sind ein sehr hochwertiges Textildruckverfahren, Sie zeichnen sich durch hohe Waschbeständigkeit, Lichtechtheit, sehr lange Haltbarkeit, hohe Farbdeckung sowie starke Farbbrillianz aus.
  • Die dafür verwendete Flexfolie steht in bis zu 50 Farben zur Verfügung.